„Design Thinking und digitale Transformation fließen in das Wahlpflichtfach ein.“

Interview mit SIBE-Dozent Dr. Daniel Schallmo

25. Januar 2017
Einblicke aus der Praxis: Prof. Dr. Daniel Schallmo rückt das Wahlpflichtfach „Innovation and Technology Management“ in den Fokus.

Nachdem die Wahlpflichtfächer im M.Sc. in International Management bereits zum ersten oder zweiten Mal stattgefunden haben, wollen wir die Gelegenheit nutzen und in Schlaglichtern aus Seminaren und Wahlpflichtfächern berichten. Dieses Mal steht das Seminar von Prof. Dr. Daniel Schallmo im Wahlpflichtfach „Innovation and Technology Management“ im Fokus. Er geht dabei insbesondere auf die Methode des Design Thinking ein, welche im Zeitalter der digitalen Transformation zunehmend an Bedeutung gewinnt.


Welches Ziel verfolgt das Seminar?

Das Seminar greift die Methode des Design Thinking auf. Bei diesem Ansatz der Business Model Innovation wird in Geschäftsmodellen und Nutzenversprechen statt in Produkten gedacht. In Teamarbeit wird ein Vorgehensmodell mit geeigneten Instrumenten erarbeitet.
Hierbei werden die Bedürfnisse von Kunden aufgegriffen und mittels eines strukturierten Prozesses in Form von Prototypen umgesetzt. Design Thinking kann dabei sowohl im Endkunden-, als auch im Geschäftskundenbereich eingesetzt werden.

Wie kann das Seminar die SIBE-Studierenden bei unternehmerischen oder persönlichen Herausforderungen unterstützen?

Grundsätzlich können diese Techniken in fast allen Bereichen Anwendung finden und adaptiert werden. Insbesondere eignet sich das Thema aber für die Bereiche Marketing, Vertrieb, Business Development, Strategisches Management, Innovationsmanagement.

Die kundenorientierte Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen ist ein wichtiger Erfolgsfaktor von Unternehmen, da Fehlentwicklungen und Flops vermieden werden können. Zudem ist es notwendig, Kunden zu begeistern und diese mit passenden Produkten und Dienstleistungen langfristig an das Unternehmen zu binden. Ferner stellt sich die Frage, wie Produkte und Dienstleistungen in tragfähige Geschäftsmodelle integriert werden können.

Die Studierenden lernen somit neben den Grundlagen die Anwendung ausgewählter Techniken, die sie direkt im Unternehmen anwenden können, um das Unternehmen voran zu bringen.