„Bedeutsamer Grundstein um die Karriere in die richtige Bahn zu leiten!“

3. November 2017
Im Gespräch mit der SIBE-Student Alexander Müller - Projektgebendes Unternehmen während des Studiums: Mercedes-AMG GmbH, Programm: M.Sc. in International Management

Alexander Müller ist seit Februar 2015 bei der Mercedes-AMG GmbH beschäftigt. Nach einem Praktikum und seiner Bachelorarbeit im Betrieb entschied er sich, das SIBE-Studium im März 2016, in Kooperation mit AMG zu beginnen.

Erststudium: Wirtschaftsingenieurwesen
Kurs: SMM159
Abschlussjahr: 2018


Lieber Alexander, seit wann arbeitest du bei AMG und was sind deine derzeitigen Aufgaben?

Seit Februar 2015. Meine Aufgaben sind die Aufbauplanung eines bestimmten AMG Prototypen sowie der Teilaufbauten. Außerdem kümmere ich mich um das Aktionierungsmanagement der Dauerläufer.

Warum hast du dich für AMG als projektgebendes Unternehmen entschieden?

Ich habe während meines Praktikums und meiner Bachelorarbeit bereits gute Erfahrungen mit AMG gemacht. Bei AMG erhält man zudem das Vertrauen, Projekte selbstständig durchzuführen.

Wie kam es, dass du dich für die Kombination aus Vollzeittätigkeit und Studium entschieden hast?

Der ausgeprägte Praxisbezug war mir wichtig. Die Möglichkeiten frisch Erlerntes direkt in der Praxis anwenden zu können und Berufserfahrung zu gewinnen, wurden mit einem Masterabschluss verbunden.

Was hat dir im Studium bisher am besten gefallen?

Besonders gut gefallen hat mir während des Masterstudiums die Auslandsstudie. Hierbei war es vor allem interessant, die Arbeitsweisen in anderen Märkten kennenzulernen. Durch meine Arbeit habe ich außerdem eine gewisse Nähe zum Produkt, was ebenfalls positiv anzumerken ist.

Wie beurteilst du das Konzept des Experience Based Curriculum? Worin liegt der Mehrwert für dich und das Unternehmen?

Mein Motto ist „Learning by doing”. Rein theoretisch lernen ist zwar möglich, macht aber lange nicht so viel Spaß!

Das sehr selbstständige Lernen bildet für mich einen Mehrwert des SIBE-Studiums. Man bekommt die Basis und kann dann seine Schwerpunkte im jeweiligen Fachbereich selbstständig festlegen.

Wie wichtig war und ist das berufliche Netzwerk für dich?

Sehr wichtig!

Ich konnte durch meine Tätigkeit im Gesamtfahrzeugversuch, Einblicke in viele Fachbereiche gewinnen und hier viele Kontakte knüpfen, welche mir in meiner weiteren Berufslaufbahn sicherlich weiterhelfen werden.

Was macht dir an deinem Projekt besonders viel Spaß? Wo liegen Herausforderungen?

Das Einbringen von betriebswirtschaftlichen Methoden in die Forschung und Entwicklung, genauso wie jeden Tag neue Herausforderungen selbstständig bearbeiten zu können. Außerdem kann ich viel Verantwortung übernehmen und Einblicke in den gesamten Entwicklungsprozess der Produkte gewinnen.

Die Herausforderung hierbei sehe ich ebenfalls in der Verantwortung. Bei AMG wird man ab dem ersten Tag als vollwertiger Mitarbeiter angesehen. Hierdurch entsteht viel Verantwortung und auch die Möglichkeit sein Potential zu beweisen.

Was würdest du einem neuen SIBE-Studenten mit auf den Weg geben?

Dir wird an der SIBE ein bedeutsamer Grundstein gelegt um die eigene Karriere in die richtige Bahn zu lenken. Was du daraus machst, liegt an dir!

Welche Qualifikationen erfordert ein SIBE-Studium deiner Meinung nach? Wem würdest du einen Master an der SIBE empfehlen? Wem würdest du AMG als Arbeitgeber empfehlen und warum?

Zunächst sollte man einen Bachelorabschluss absolviert haben.

Aber vor allem sollten Bewerber wohl eine gewisse Belastungsfähigkeit und Teamfähigkeit mitbringen.

Das SIBE-Studium würde ich allen empfehlen, die gerne Theorie und Praxis verbinden möchten.

  • Natürlich die Mercedes-AMG GmbH! Cooles Produkt und cooles Team.