Trump, BREXIT, CETA, TTIP – Diskussion aktueller Veränderungen & deren Auswirkungen als Bestandteil der Ausbildung

Trump, BREXIT, CETA, TTIP – Diskussion aktueller Veränderungen & deren Auswirkungen als Bestandteil der Ausbildung

Interview mit SIBE-Dozent Dr. Dennis Ostwald

23. Februar 2017
Einblicke aus der Praxis: Dr. Dennis Ostwald rückt das Wahlpflichtfach „International Business“ in den Fokus.

Dr. Dennis Ostwald lädt in seinen Seminaren im Wahlpflichtfach „International Business“ im M.Sc. in International Management zum Austausch tagesaktueller Problemstellungen ein. Wer sich bislang noch wenig theoretisch und praktisch mit internationalen Wirtschaftsbeziehungen auseinandergesetzt hat, wird von ihm in seinem Seminar eingeladen, den Blick über den Tellerrand des eigenen Unternehmens hinaus zu wagen und ein wertvolles Verständnis zu Chancen und Herausforderungen international tätiger Unternehmen zu entwickeln.


Welches Ziel verfolgt das Seminar?

Es soll den Studenten die ökonomischen Auswirkungen der Globalisierung bzw. internationaler Wirtschaftsbeziehungen auf makro- und mikroökonomischer Ebene, insb. des internationalen Handels anhand ausgewählter Beispiele aufzeigen.

Neben diesen Praxisbeispielen werden bewährte Modelle von Smith, Ricardo, Heckscher-Ohlin, Gravity Model, Gold Standard, regional trade agreement, Umweltanalysen, Internationalisierung(sstrategien) aufgegriffen und den Studierenden als das nötige „Handwerkszeug“ an die Hand gegeben.

Wie kann das Seminar die SIBE-Studierende bei unternehmerischen oder persönlichen Herausforderungen unterstützen? Welche Themen sollten die Studenten einbringen?

Es soll die Studenten darin schulen, Effekte der Globalisierung bzw. internationaler Wirtschaftsbeziehungen für Unternehmen zu kennen sowie zu verstehen und sie sowohl auf unternehmerische als auch persönliche Herausforderungen in diesem Kontext möglichst gut vorzubereiten.

Was sagen die Studenten?

„Durch seine anwendungsorientierte, praxisnahe Methodik kann Herr Dr. Ostwald die Studierenden für International Economics „fesseln“ und ihre Aufmerksamkeit gewinnen. Wir sind stark auf die aktuellen Themen (Trump, BREXIT, CETA, TTIP etc.) eingegangen, wodurch sich die Studierenden überdurchschnittlich aktiv präsentierten – zwischen den Präsidentschaftswahlergebnissen aus der USA und dem Seminar lagen bspw. nur drei Tage. Ich war sehr begeistert davon, wie Dr. Ostwald solche aktuellen, relevanten Themen in kürzester Zeit in seine Präsentation und die Gruppenübungen einbauen konnte.“