$

SIBE

$

Über uns

$

Mission/Leitbild

$

Geschichte

$

Team

$

Forschungsschwerpunkte

$

Publikationen

$

Presse

$

Stellen bei der SIBE

$

Standorte

$

Rechtliches

$

Impressum

$

Datenschutzerklärung

$

Innovation Projects

$

Innovation Projects

$

Internationale Märkte

$

Digitalisierung

$

Nachhaltigkeit

$

Allgemeine Projekte

$

Projektbeispiele

$

Personal

$

Rekrutierung

$

Mitarbeiterbindung

$

Employer Branding

$

Persönlichkeitsentwicklung

$

Partner

$

Future Foresight

$

School

$

Programme

$

M.Sc. International Management – SIBE-Management-Master

$

German-US-Dual-Degree (M.Sc./MBA)

$

M.Sc. in Digital Leadership

$

Quantum Diploma

$

LL.M. in International Business Law

$

Doctor of Business Administration (DBA)

$

Erfahrungsberichte

$

Lehre

$

Mitglieder

$

Systemakkreditierung

$

Qualität

$

Partnerhochschulen

$

Studierende & Alumni

$

Mentoring

$

Für Gründer

$

Benefits & Netzwerke

$

Empfehlungsprämien

$

E-Campus

$

Stellenangebote

$

Projektbeispiele

$

Downloads

$

FAQ

Erfahrungsbericht

„Die Möglichkeit Theorie und Praxis in Relation zueinander zu setzen!“

Im Gespräch mit SIBE-Student Kim Philipp Grund - Projektgebendes Unternehmen während des Studiums: Mercedes-AMG GmbH, Programm: M.Sc. in International Management

Erststudium: Wirtschaftsingenieurwesen
Kurs: SMM159
Abschlussjahr: 2018

Lieber Kim, seit wann arbeitest du bei Mercedes-AMG und was sind die derzeitigen Aufgaben im Rahmen des SIBE-Studiums?

Seit dem 01.04.2016 arbeite ich bei der Mercedes-AMG GmbH in der Abteilung OP/CM (Commodity Motor/Logistik) im Team Warehouse und Transportmanagement, als Junior Projektmanager Logistik.

Meine Aufgabe in Kooperation mit der SIBE ist die Konzeption und Implementierung eines digitalen Logistik-Guides als Kommunikationsinstrument von schnittstellenrelevanten Prozessen im Bereich Logistik.

Weitere meiner Aufgaben sind:

  • die Optimierung der Anlieferprofile von Motorenteilen
  • die Optimierung des Kleinteile-Pickings in einem Entwicklungsteilelager
  • die Beschaffung von Kommissionierwägen und Flurförderzeugen
  • die Planung und Implementierung eines Systems zur Weiterverrechnung von Zusatzkosten (Umpackkosten und Clearingfälle) im Wareneingang der Logistikzentren an die Lieferanten
  • die Planung von Lagerflächen in den Logistikzentren
  • die Beschaffung von Kommissionierwägen
  • die Planung einer Kleinladungsträger-Waschstraße sowie einer Leichtbauhalle für Motorladungsträger
  • das Erstellen von Lastenheften für logistische IT-Umsetzungen.

Warum hast du dich für AMG als projektgebendes Unternehmen entschieden?

Aufgrund meines bisherigen Werdegangs bei der Daimler AG und der Faszination für High-Performance Fahrzeuge, wollte ich unbedingt hinter die Kulissen bei der Mercedes-AMG GmbH blicken.

Wie kam es, dass du dich für die Kombination aus Vollzeittätigkeit und Studium entschieden hast?

Nach meinem Bachelorstudium wusste ich, dass ich meinen Masterabschluss noch absolvieren möchte. Zudem habe ich durch einen Blick auf die Stellenausschreibungen vieler Unternehmen festgestellt, dass diese sowohl Berufserfahrung als auch einen Masterabschluss voraussetzen. Aus diesem Grund habe ich mich für das berufsintegrierte Studium entschieden – was ich rückblickend wieder so tun würde.

Was hat dir am SIBE-Studium bisher am besten gefallen?

Einerseits meine vielseitigen Logistikprojekte innerhalb des Unternehmens und die dafür übertragene Verantwortung von Seiten meines Vorgesetzten. Andererseits war die Auslandsstudie in Brasilien ein absolutes Highlight.

Wie beurteilst du das Konzept des Experience Based Curriculum? Worin liegt der Mehrwert für dich und das Unternehmen?

Das Studium bietet für die Studenten die Möglichkeit Theorie und Praxis in Relation zueinander zu setzen. Insbesondere der Austausch mit den Dozenten und anderen Kommilitonen, die vor ähnlichen Herausforderungen bei ihrem Projekt stehen, liefert neue Ideen und Lösungsansätze, welche direkt im Unternehmen umgesetzt werden können. Wiederum profitieren die Unternehmen einerseits von den erlernten Methoden des Studenten und andererseits dadurch, dass Benchmarking betrieben werden kann.

Wie wichtig war und ist dein berufliches Netzwerk für dich?

Das Netzwerk spielt insbesondere bei den zukünftigen beruflichen Herausforderungen einen entscheidenden Faktor. Aus diesem Grund bin ich sehr froh, dass ich mein Netzwerk im Rahmen des SIBE-Studiums erweitern konnte.

Was macht dir an deinem Projekt besonders viel Spaß? Wo liegen Herausforderungen?

Bei meinem Projekt habe ich die einmalige Möglichkeit, Einblicke in alle Fachbereiche der Logistik zu bekommen. Denn der digitale Logistik-Guide spiegelt alle Prozesse und Informationen unserer Abteilung wider. Demzufolge muss ich im stetigen Austausch mit allen Teams der Logistik sein, um die entsprechenden Anforderungen zu berücksichtigen und umzusetzen. Speziell die Kommunikation mit den unterschiedlichen Teams und vielseitigen Erwartungen gegenüber dem Logistik-Guide, stellt hierbei die größte Herausforderung dar.

Was würdest du einem neuen SIBE-Studenten mit auf den Weg geben?

Nutze die zwei Jahre, um im Rahmen des Studiums persönliche Kompetenzen zu fordern und zu fördern. Des Weiteren sollte ein SIBE-Student versuchen ein breites Netzwerk aufzubauen, welches bei zukünftigen beruflichen Herausforderungen äußerst hilfreich sein kann.

Welche Qualifikationen erfordert ein SIBE-Studium deiner Meinung nach? Wem würdest du einen Master an der SIBE empfehlen? Wem würdest du AMG als Arbeitgeber empfehlen und warum?

Falls du Arbeitserfahrung sammeln, Verantwortung übernehmen und zudem deinen Masterabschluss (Double Degree) absolvieren willst, dann empfehle ich dir, dass du dich an der SIBE bewirbst. Hierfür solltest du meiner Meinung nach äußerst belastbar sein. Denn es gilt die Arbeit, das Studium und das Privatleben in Einklang zu bringen.

Empfehlen würde ich das SIBE-Studium allen Bachelorabsolventen, die sowohl ihren Masterabschluss absolvieren als auch parallel Berufserfahrung sammeln wollen, um letztendlich gegenüber ihren späteren Mitbewerbern, Absolventen mit einem Master-Vollzeitstudium, einen Schritt voraus zu sein.

AMG würde ich dir als Arbeitgeber empfehlen, wenn du auf der Suche nach einem familiären Arbeitsumfeld bist sowie täglich mit neuen und spannenden Herausforderungen im High-Performance-Segment konfrontiert sein willst. Zudem übernimmt man direkt zu Beginn der Tätigkeiten eine hohe Verantwortung, was letztendlich dazu führt, dass du dich enorm weiterentwickelst.