„Die Diversität der Kurse ermöglicht ein breites Netzwerk von Beginn an.“

5. Oktober 2017
Im Gespräch mit SIBE-Alumna Natalie Witzmann - Projektgebendes Unternehmen während des Studiums: Deutsche Telekom AG, Programm: M.Sc. in International Management

Natalie Witzmann ist bereits seit Januar 2015 bei der Deutschen Telekom AG beschäftigt: hier hat sie auch den dualen Master an der SIBE absolviert. Zurzeit arbeitet sie in der Personalentwicklung als Leadership Consultant und betreut verschiedene internationale Einheiten der Deutschen Telekom AG.

Erststudium: Wirtschaftspsychologie
Kurs: SMM155
Abschlussjahr: 2017


Was würden Sie sagen macht das Studium an der SIBE besonders?

Die Kurszusammensetzung bestand aus Studierenden aus verschiedenen Firmen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen. Diese Diversität ermöglichte es einen sehr guten Einblick auch in andere Branchen zu erhalten und ein breites Netzwerk aufzubauen.

Was war Ihr persönliches Highlight im Studium?

Ein absolutes Highlight war mit Sicherheit der Auslandsaufenthalt in Brasilien. Die verschiedenen Produktionsstäten vor Ort zu besuchen und die Kultur des Landes kennen zu lernen, hat mich begeistert. Dieses Wissen kann ich auch sehr gut in meiner täglichen internationalen Arbeit einsetzen. Weiterhin wurde der Kurszusammenhalt noch einmal deutlich verstärkt und das vorhandene Netzwerk intensiviert.

Warum haben Sie sich nach dem Erststudium in Wirtschaftspsychologie für das SIBE-Programm, ein Studienprogramm mit klarem Manegementfokus, beworben?

Für mich war die Verknüpfung von Theorie mit Praxis der Hauptgrund für die Wahl des Studiums. Den Transfer, den wir durch die Seminararbeiten zwischen der erlernten Theorie und dem täglichen Geschäft herstellen mussten, hat mir besonders geholfen das Erlernte direkt anzuwenden. Dadurch habe ich neue Ideen generieren können und gelernt Projekte aus anderen Perspektiven zu betrachten.

Worin lagen die Herausforderungen während des Studiums?

Meine größte Herausforderung bestand darin mein Zeitmanagement zu optimieren. Häufig waren Projekthochphasen gleichzeitig auch der Zeitpunkt zu den Abgaben der Seminararbeiten. Die Balance zwischen Freizeit, Arbeit und Studium aufrechtzuerhalten war nicht immer einfach. Durch die Unterstützung im Unternehmen und auch durch Freunde und Familie, konnte ich jedoch auch anstrengende Phasen erfolgreich bewältigen.

Und wie würden Sie abschließend über das SIBE-Studium urteilen?

Insgesamt hat mir der SIBE-Management-Master sehr gut gefallen. Ich habe mich bewusst für das duale Managementstudium entschieden, um auf der einen Seite einen größeren internationalen Fokus zu setzen und auf der anderen Seite den Praxisbezug sicherzustellen.