$

SIBE

$

Über uns

$

Mission/Leitbild

$

Geschichte

$

Team

$

Forschungsschwerpunkte

$

Publikationen

$

Presse

$

Stellen bei der SIBE

$

Standorte

$

Rechtliches

$

Impressum

$

Datenschutzerklärung

$

Business Performance

$

Business Projects

$

Innovation Projects

$

Scientififc Projects

$

Projektbeispiele

$

Personal

$

Rekrutierung

$

Mitarbeiterbindung

$

Employer Branding

$

Persönlichkeitsentwicklung

$

Partner

$

School

$

Programme

$

M.Sc. International Management – SIBE-Management-Master

$

German-US-Dual-Degree (M.Sc./MBA)

$

M.Sc. in Digital Leadership

$

Diploma of Perfomance and Leadership

$

LL.M. in International Business Law

$

Doctor of Business Administration (DBA)

$

Erfahrungsberichte

$

Lehre

$

Mitglieder

$

Systemakkreditierung

$

Qualität

$

Partnerhochschulen

$

Studierende & Alumni

$

Mentoring

$

Für Gründer

$

Benefits & Netzwerke

$

Empfehlungsprämien

$

E-Campus

$

Stellenangebote

$

Projektbeispiele

$

Downloads

$

FAQ

Rezidiviertes und refraktäres multiples Myelom: Orale oder intravenöse Therapie?

23. Juli 2020
Redaktion SIBE

Das rezidivierte und refraktäre multiple Myelom ist eine von Plasmazellen des Knochenmarks ausgehende Krebserkrankung, die im Allgemeinen als nicht heilbar gilt. Für diese Erkrankung wurden in den letzten Jahren verschiedene Kombinationstherapien zugelassen, die die Lebenserwartung der Betroffenen verlängern kann. Während die meisten Medikationen intravenös verabreicht werden, gibt es bis dato lediglich eine orale Darreichungsform.

Wie eine aktuelle Untersuchung des WifOR Institute und der Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG unter Mitwirkung von SIBE-Professor Dr. Dennis Ostwald zeigen konnte, weisen orale Therapien einen Kostenvorteil gegenüber intravenösen Behandlungen auf. Die finanziellen Auswirkungen sind vor allem auf die Höhe der Arzneimittelpreise und die Therapiedauer zurückzuführen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag im renommierten Fachmagazin „The European Journal of Health Economics“.

Ähnliche Beiträge

Neue Publikation „Zukunft durch nachhaltige Innovation“

Das neue SIBE-Buch von Klaus Mainzer fordert Innovationsportfolios als nachhaltige Zukunftsstrategien, erklärt dazu verschiedene Energietechnologien, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz und verwendet dabei komplexe dynamische Systeme in Natur, Technik und...

mehr lesen

SIBE bei der EU-Kommission

Vor kurzem lud das Joint Research Center (JRC) der EU-Kommission unseren Professor für Zukunftsforschung, Heiko von der Gracht, in seiner Rolle als Mitherausgeber des führenden wissenschaftlichen Journals „Technological Forecasting & Social Change“ (TFSC) zu einem...

mehr lesen

SIBE erhält Siegel als „Arbeitgeber der Zukunft“

Herzlichen Glückwunsch – wir, die School of International Business and Entrepreneurship, wurden vom Deutschen Innovationsinstitut für Digitalisierung und Nachhaltigkeit mit dem Siegel „Arbeitgeber der Zukunft“ ausgezeichnet. Mit dem Siegel „Arbeitgeber der Zukunft“...

mehr lesen