„Internationaler und praxisorientierter Fokus“

6. November 2017
Im Gespräch mit SIBE-Alumna Jennifer Müller - Projektgebendes Unternehmen während des Studiums: T-Systems International GmbH. Programm: MBA in General Management

Erststudium: International Business an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg
Kurs: MBA11
Abschlussjahr: 2017


Liebe Frau Müller, Was haben Sie im Erststudium studiert? Warum haben Sie sich nach Ihrem Erststudium für ein Masterstudium an der SIBE entschieden?

Im Erststudium habe ich International Business an der Hochschule für Internationales Management Heidelberg in Vollzeit studiert, und anschließend zwei Jahre im Recruitment/Vertrieb in Stuttgart gearbeitet. Das ist letztendlich auch der Grund gewesen, warum ich mich im Zweitstudium für einen dualen Master entschieden habe – ein praxisnahes Studium bietet meines Erachtens bessere Karrieremöglichkeiten im Anschluss. Die Entscheidung fiel durch den internationalen und praxisorientierten Fokus ganz klar auf die SIBE.

Was haben Sie in den zwei Jahren bei der T-Systems gemacht? Inwiefern hat Sie dies weitergebracht?

In den letzten beiden Jahren bin ich im Finanzbereich von T-Systems tätig gewesen – beginnend im Assistenzumfeld und Projekt Management Office, und dann als Teilprojektleiterin eines konzernweiten Projektes. Durch die Realisierung dieses Projektes habe ich meine Stärken im Projektmanagement entdeckt und starkes Interesse daran meine dortigen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Während dieser Zeit konnte ich mir auch ein starkes Netz innerhalb der Deutschen Telekom aufbauen und auf mich aufmerksam machen, was mir eine unbefristete Übernahme ermöglichte.

Wie geht es nach dem Abschluss für Sie weiter?

Seit dem 01.10.2017 bin ich als Junior Program Manager im Finanzbereich bei T-Systems beschäftigt.

Inwiefern profitieren Sie nach wie vor von Ihrem Experience Based Curriculum? Und wem würden Sie ein solches Studium besonders empfehlen?

Vor allem der Aspekt der Reflexion hinsichtlich meiner individuellen Kompetenzentwicklung begleitet mich stets, in beruflicher als auch privater Hinsicht. Im Arbeitsalltag, aber vor allem auch bei komplexen Situationen, lerne ich stets dazu und sehe wo ich noch Handlungsfelder habe auf die ich mich konzentrieren muss und wo auch meine Stärken liegen. Grundsätzlich empfehle ich dieses Studium jedem, der Interesse an einer internationalen Karriere im Management anstrebt und den Drive hat, sich in jeglicher – beruflicher, privater und persönlicher – Hinsicht weiterzuentwickeln.

Woran erinnern Sie sich besonders gerne, wenn Sie an Ihre Studienzeit an der SIBE zurückdenken?

Definitiv an die Auslandsaufenthalte in San Diego, USA und Peking, China. Durch die Kurse, die wir dort hatten, bekamen wir einen sehr guten Eindruck über die jeweiligen Kulturen und Lernmethoden. Auch waren die Freizeitaktivitäten Fun!