„Macht das Projekt zu Eurem Projekt!“

10. November 2017
Im Gespräch mit SIBE-Alumna Marina Weber - Projektgebendes Unternehmen im Studium: Mercedes-AMG GmbH, Programm: M.Sc. in International Management

Marina Weber ist seit Mai 2015 für die Mercedes-AMG GmbH tätig und ist als SIBE-Alumna heute im Personalmanagement mit verantwortlich für die Rekrutierung und Auswahl neuer Kollegen und Kolleginnen bei der AMG.

Erststudium: Internationales Personalmanagement & Organisation
Kurs: SMM153
Abschlussjahr: 2017


Liebe Marina, du wurdest nach dem Studium an der SIBE von Mercedes-AMG übernommen. Was zeichnet deiner Meinung nach AMG als Arbeitgeber aus?

Das Besondere an Mercedes-AMG ist für mich das dynamische und leistungsorientierte Umfeld, kombiniert mit Kollegen, die für ihre Aufgabe brennen!

Alle Kollegen genießen ein sehr hohes Maß an Eigenverantwortung und viel persönlichen Handlungsspielraum, wobei das Miteinander durch den AMG-Teamspirit und ein familiäres Miteinander gestärkt wird.

Was sind deine Aufgaben bei AMG und was ist das derzeit wichtigste Projekt?

Ich bin als Personalmanager im Unternehmen tätig und für die Betreuung der Fachbereiche in allen personalwirtschaftlichen Themen und Fragestellungen verantwortlich.

Immer mit dem Ziel vor Augen neue Mitarbeiter zu rekrutieren und zu binden – und zwar mit dem Best fit für die Mercedes-AMG!

Was hast du im Erststudium studiert? Warum hast du dich nach dem Erststudium für ein Master-Studium an der SIBE entschieden?

Ich habe Internationales Personalmanagement & Organisation studiert und interessiert hat mich vor allem die Kombination aus Berufserfahrung und akademischer Weiterbildung. Eben kein reines Theoriestudium.

Und natürlich die attraktiven Partnerunternehmen.

Was macht das Studium an der SIBE besonders?

Die stark management- und projektorientierten Studieninhalte, bei denen die Theorie direkt mit den Praxisprojekten der Studierenden kombiniert werden, machen das Studium meiner Meinung nach besonders. Die Dozenten & Professoren aus der Industrie unterstützen die Weiterbildung dabei ungemein.

Außerdem war natürlich die Auslandsstudienfahrt nach Brasilien eines der Highlights in den zwei Jahren Studium!

Worin lag die Herausforderung während des Studiums?

Tatsächlich das reale Projekt auch mit der wissenschaftlichen Theorie zu verbinden und dabei auch das eigene Zeitmanagement im Blick zu behalten. Die Organisation zwischen Uni und Berufsalltag war manchmal eine Herausforderung, die es zu meistern galt.

Inwiefern profitierst du nach wie vor von dem Studium an der SIBE?

Vor allem die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung war und ist auch noch heute besonders wichtig für mich und meine künftige Karriereentwicklung.

Und wem würdest du ein solches Studium besonders empfehlen?

Ich empfehle das Studium Hochschulabsolventen, die auf der Suche nach einer Herausforderung sind.

Woran erinnerst du dich besonders gerne, wenn du an die Studienzeit an der SIBE zurückdenkst? Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Besonders in Erinnerung geblieben ist mir wie schon erwähnt die Studienfahrt nach Brasilien und der interkulturelle Austausch mit Land und Leuten vor Ort.

Wie wichtig war und ist das berufliches Netzwerk für dich?

Sehr wichtig. Ein berufliches Netzwerk hilft schneller und gezielter zu kommunizieren, ergebnisorientierter zu arbeiten und persönliche und fachliche Ziele zu erreichen.

Gibt es etwas, das du den heutigen SIBE-Studenten noch mit auf den Weg geben möchtest?

Nutzt die Seminare, um Euch mit Kommilitonen und Professoren auszutauschen. Stärkt das eigene Netzwerk so früh wie möglich und seid nachhaltig dabei!

Macht das Projekt zu Eurem Projekt und bewegt etwas im Unternehmen. Die Herausforderung ist es am Ende wert!

…und genießt die Zeit in Brasilien.

Wie würdest du zurückblickend das SIBE Studium beurteilen?

Durch die Kombination aus Studium und Projekt habe ich mich persönlich und fachlich weiterentwickelt. Ich konnte dabei Dinge hinterfragen und kreative Strategien entwickeln, die das Unternehmen vorantreiben und gleichzeitig meine Präsenz im Unternehmen steigern.

Meine Kompetenz, Qualifikationen und Erfahrungen wurden durch die Verantwortung im Projekt gefördert und das Studium hat mir den perfekten Einstieg ins Berufsleben ermöglicht.