Tokyo, Bangkok, Istanbul und Shanghai

14. August 2018

Internationale Studierende der SIBE zu Besuch in Deutschland

Erstellt von: Nick Lange

Die vier Weltstädte Tokyo, Bangkok, Istanbul und Shanghai haben viele kulturelle Unterschiede. Wenn sie jedoch eines gemeinsam haben, ist es die Tatsache, dass jede von ihnen internationale Studierende von der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) beherbergt.

In dem berufsintegrierten Onlinestudiengang „M.A./MBA (USA)“ bilden sich die Studierenden weltweit weiter. Obwohl sie sich im Normalfall nicht persönlich begegnen, kommt es auch zu Ausnahmen. Im Juli 2018 lud die Ensinger GmbH, vier ihrer Mitarbeiter zum Teambuilding in das beschauliche Nufringen ein. Seit dem 15. Juli arbeiten die Studierenden nun schon gemeinsam in Deutschland.

Da die SIBE ihren Sitz in Herrenberg hat, nutzten die Studierenden die Chance, am 07. August, Ihre dortigen Ansprechpartner kennenzulernen. So zum Beispiel Ihre Academic Success Counselors, die sie über die gesamte Studienzeit hinweg betreuen werden.

Der Besuch begann mit einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der jeder der vier Studierenden sich selbst und seine Aufgaben im Unternehmen vorstellte. Das Bild war eindeutig. Die vier Nachwuchsführungskräfte haben die Aufgabe, in ihrem jeweiligen Land das Geschäft der Ensinger GmbH auf- bzw. auszubauen. Eine hoch anspruchsvolle und verantwortungsvolle Gelegenheit, sich im Unternehmen zu etablieren. Bei der Bewältigung dieser Herausforderung unterstützt die SIBE sie jedoch in allen Bereichen, erklärt Dipl.-Ing. Hans Steinbeck (Dozent an der SIBE im Studiengang im M.A./MBA (USA)), inhaltlich durch das Studium und organisatorisch über direkte Ansprechpartner.

Im Anschluss an das Treffen nahmen alle vier Studierenden die Möglichkeit zum Austausch mit den SIBE-Verantwortlichen über Erfahrungen mit dem Studium und weitere informelle Themen wahr.